6. März 2015

Theaterdokumentation mit Kevin Spacey: NOW: In the Wings on a World Stage


Shakespeares Richard III
Theater-Welttournee mit Kevin Spacey, Sam Mendes und 
The Bridge Project Company

Foto: Kaleidoscope Home Entertainment

 Triumphaler Erfolg am
Londoner Old Vic Theatre

Foto The Old Vic Theatre: Kaleidoscope Home Entertainment

Als Richard III 2011 am Londoner Old Vic Theatre Premiere hatte, überschlugen sich die Kritiker mit Lobeshymnen für Hauptdarsteller Kevin Spacey und Regisseur Sam Mendes. Nach American Beauty war dies die zweite erfolggekrönte Zusammenarbeit der beiden Film- und Theatergiganten.

Erfolgreiche Welttournee

Anschließend gingen Spacey, Mendes und The Bridge Project Company, ein transatlantisches Bündnis amerikanischer und britischer Schauspieler, mit diesem Shakespeare Drama auf Welttournee. Hieraus entstand NOW: In the Wings on a World Stage, eine einzigartige Theaterdokumentation, die diese spezielle Theatertruppe über drei Kontinente und über 200 Vorstellungen lang begleitet. Man hat als Titel "NOW" gewählt, weil es das erste Wort des Dramas ist.

Die Dokumentation zeigt die Schauspieler und den Regissseur bei der Vorbereitung bzw. den Rehearsals sowie live auf der Bühne und fängt die Atmosphäre backstage so gekonnt ein, als sei man als Zuschauer hautnah dabei.


Fotos: Kaleidoscope Home Entertainment - Kevin Spacey als Richard III, Annabel Scholey als Lady Anne

Körperliche Tour de Force

Die Dokumentation zeigt, wie körperlich fordernd der Job eines Theaterschauspielers ist und welche enorme Konzentration und Disziplin er erfordert. Die Hauptlast liegt hier eindeutig auf Spacey, der jeden Abend sein Bein in ein Stahlkonstrukt zwängt, seinen Buckelsuit über die Schulter schnallt, um dann über 3 Stunden lang Shakespeares deformierten Schurken zu geben - das ist schon eine körperliche Tour de Force. 



 Fotos: Kaleidoscope Home Entertainment

A Family of Actors

Es macht großen Spaß mitzuerleben, wie die Schauspieler miteinander agieren, wie sich jeder unterschiedlich seiner Rolle annähert - angefangen von den Jungschauspielern wie Annabel Scholey als Lady Anne und Isaiah Johnson als Rivers, Lord Mayor, bis hin zu den Theatergrößen wie Kevin Spacey als Richard III, Gemma Jones als Queen Margaret, Haydn Gwynne als Queen Elizabeth und Maureen Anderman als Duchess of York. Man kann dabei zusehen, wie hier eine Schauspielerfamilie entsteht, die trotz unterschiedlicher Charaktere ein einheitliches Ganzes ergibt, was am Ende auch ihren Erfolg ausmacht.

 Foto: Kaleidoscope Home Entertainment - Gemma Jones als Queen Margret

Und so verbringen die Schauspieler dann während der Tournee auch oftmals ihre karge Freizeit zusammen - sie schippern z.B. am Golf von Neapel entlang oder machen gemeinsam eine Jeep-Tour durch die Wüste bei Doha/Qatar. Wenn sich Spacey z.B. einen Sandhügel herunterrollt oder sich aus dem Jeep hängt, während die anderen Schauspieler vor Begeisterung kreischen - dann sind das wirklich witzige Momentaufnahmen, die uns auch ein wenig über den Menschen hinter der Rolle verraten.

Jenseits des Glamours

Das Besondere an dieser Dokumentation ist, dass sie nicht nur die schönen Momente einfängt, sondern auch die unglamourösen. So sind die Schauspieler z.B. einmal bei den Proben müde und grantig und machen auch gar keinen Hehl daraus, weil man sie in einem Hotel einquartiert hat, das umgebaut wird und sie daher nicht schlafen konnten. Einige Schauspieler haben Heimweh und vermissen ihre Familien. Ein anderer Schauspieler wiederum erzählt uns von seiner gerade überwundenen Krebserkrankung. Alles das wird in leisen Tönen eingefangen, ohne zu tief in die Privatsphäre der Akteure einzudringen.

Internationale Bühnen

Neben dem Old Vic zeigt die Dokumentation die folgenden internationalen Stationen dieser einzigartigen Welttournee:

- Epidaurus Amphitheatre, Epidaurus/Griechenland


















Foto: Kaleidoscope Home Entertainment

Das Theater von Epidaurus zählt zu den größten Theatern der Antike mit einer fantastischen Akustik. Es ist noch sehr gut erhalten und bietet ca. 14.000 Zuschauern Platz. Die Dokumentation beginnt mit einem kurzen Flashback zur phänomenalen Aufführung in Epidaurus. Die Sonne geht langsam unter, das Theater füllt sich und in der Luft liegt die gespannte Erwartungshaltung der Zuschauer. Diese besondere Atmosphäre hat Regisseur Jeremy Whelehan brillant eingefangen - sie geht wirklich unter die Haut. Ihr müsst es euch selbst ansehen, denn man kann es mit Worten nicht beschreiben.

Weitere internationale Stationen, über die berichtet wird, sind:

- Harbiye Muhsin Ertugrul Theatre, Istanbul/Türkei
- Teatro Politeama, Neapel/Italien
- Curran Theatre, San Francisco/USA
- National Centre for the Performing Arts, Beijing/China
- Sydney Lyric Theatre, Sydney/Australien
- Qatar National Convention Centre, Doha/Qatar
- BAM Harvey Theater, Brooklyn, New York/USA

Interessant zu erfahren war auch, wie unterschiedlich die internationalen Zuschauer auf diese Aufführung von Richard III reagierten. Während das griechische und italienische Publikum sehr emotional dabei war, lauschte das chinesische Publikum sehr andächtig und war sehr konzentriert.

Der letzte Vorhang fiel dann am 4. März 2012 im BAM Harvey Theater, Brooklyn, New York/USA.


















Foto: Kaleidoscope Home Entertainment

Ich möchte euch diese Theaterdokumentation wirklich wärmstens empfehlen. Sie ist leider nur im englischen Original ohne Untertitel erhältlich, aber ich finde, man sollte sie gesehen haben, denn sie gewährt seltene Einblicke hinter die Kulissen einer solchen Mammutproduktion und vermittelt mit Ernsthaftigkeit und Witz den nicht alltäglichen Alltag eines Theaterschauspielers.

Abschließend noch ein kleiner Hinweis: Auf dem oben aufgeführten DVD-Cover seht ihr das Gemälde des britischen Malers Jonathan Yeo, der Spacey als Richard III porträtierte. Es hing sogar für einige Zeit in der National Gallery in London. Schaut mal auf seine Website www.jonathanyeo.com, seine Gemälde sind toll.

Alle Fotos wurden mir mit freundlicher Genehmigung von Kaleidoscope Home Entertainment zur Verfügung gestellt  (www.kaleidoscopehomeentertainment.com).

Kommentare:

  1. Liebe Rosa,
    wow, was für ein Post, sehr viele schöne Impressionen. Ich bin auch ein Kevin Spacey Fan : )
    Liebe Grüße, Bee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bee,

      vielen Dank. Ja, ich finde auch, dass er ein toller Schauspieler ist.

      LG Rosa

      Löschen
  2. Wow,Rosa das war echt interessant! Wirklich, echt cool
    LG Tweety

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tweety,

    danke für Deinen Kommentar. Es freut mich, dass der Post Dir gefallen hat.

    LG Rosa

    AntwortenLöschen