26. Juli 2015

Meeresfrische Auszeit in Büsum



Erholung pur

Da bin ich wieder! 14 wunderschöne Tage habe ich in Büsum, meinem absoluten Lieblingsort an der Nordsee, verbracht und bin total relaxt. Nach dem Temperatur-Auf-und-Ab und der fürchterlich schwülen Hitze in NRW war Büsum mit angenehmen 20 - 25 Grad das reinste Paradies. Ich bin ja ein Nordlicht und war schon auf vielen Inseln wie Amrum und Föhr oder auch auf Usedom an der Ostsee, aber in Büsum habe ich mich gleich zuhause gefühlt. Die kleine Hafenstadt ist ruhig und lebendig zugleich. Wenn man einfach mal seine Ruhe haben möchte, ist man hier genau richtig. Wenn man feiern will, kann man das in Büsum auch: Die jährliche Kutterregatta, das Hafenfest oder die Rockkonzerte am Strand mit u.a. den Simple Minds sind absolute Highlights, und die Stimmung ist grandios. Auch an Lesebegeisterte hat man in Büsum gedacht: Die große Buchhandlung Scheller Boyens ist sehr gut sortiert und darüber hinaus eine kleine Fundgrube für besondere Bücher. Die Criminale, eine der wichtigsten Krimimessen, fand ebenfalls mit großem Erfolg in diesem Jahr in Büsum statt.

Einfach mal relaxen

Lange Deich- und Meerspaziergänge sind für mich das Schönste. Der neue, höher gelegte Deich ist toll geworden. Dort oben wird man so richtig schön durchgepustet, denn der Wind ist heftig. Genau mein Wetter! Die daran angrenzende Meeresplattform, wie ich sie nenne, geht direkt in die Nordsee, und zwar in langen Treppen und sog. warmen Stufen, die aufgrund ihrer besonderen Konsistenz immer angenehm angewärmt sind - egal wie kalt es ist. Hier kann man wunderbar den Abend ausklingen lassen und den Sonnenuntergang genießen.


Wattwandern, Strandgymnastik und hawaiianische Massage

Ein besonderes Highlight ist für mich das Wattwandern. Da kommt der Kreislauf so richtig schön in Schwung. Zuerst ist es allerdings erst mal bitterkalt, so dass ich reflexartig meine Schuhe wieder anziehen möchte, aber nach einer Weile tut es so gut, und man bekommt eine tolle Durchblutung. Man kann entweder auf eigene Faust wandern oder aber an geführten Wattwanderungen teilnehmen. Seit neuestem gibt es sogar Wattwandern mit Musik - ein bisschen schräg, aber es macht Spaß. Und wer nach dem Wandern noch nicht müde genug ist, der kann noch mehrmals in der Woche Gymnastik am Strand machen. Da ich leider jobmäßig viel zu viel sitze, bin ich für solche Angebote immer sehr dankbar. Wenn ich dann nach dem Wandern, Spazierengehen etc. einfach nur noch relaxen möchte, gehe ich ins Vitamaris, das Gesundheits- und Thalassozentrum, und gönne mir eine hawaiianische Lomi Lomi Massage mit optimal hautverträglichen Ölen wie Traubenkernöl, Mandelkern- oder Sesamöl. Das ist total entspannend, und die Haut wird ganz seidig.

Büsum: Mix aus Tradition und Moderne 
 
Büsum ist eine gelungene Mischung aus Tradition und Moderne. Urige Kneipen im alten Seemannsstil und Cafés mit Long Island Flair machen die spezielle Atmospäre des Hafenortes aus. Ein solches Café und meine absolute Lieblingslocation ist Wiebkes Taste it. Dort bekommt man nicht nur den besten Latte Macchiato und Milchkaffee, sondern auch die leckersten Waffeln und ungewöhnlichsten Pfannkuchen (mein Tipp: Bad Girl Pfannkuchen mit Barbecue-Sauce, Salami, Käse etc.). Die Einrichtung ist ein ansprechender Mix aus Long Island- und traditionellem Küstenstil. Die Schwarz-Weiss-Bilder alter Fischer und bunten Küstenfotos, die angestrahlt werden, sorgen für den Wohlfühlfaktor. Die Inhaberin Wiebke, ihr Mann und ihr Team sind super nett und haben für jeden Gast ein offenes Ohr - auch wenn es noch so voll ist (und es ist immer voll!). Das Taste it ist auf jeden Fall einen oder besser viele Besuche wert. 



Cocktails in der Haifisch-Bar und Fisch, Fisch, Fisch

Schräg gegenüber ist die urige Haifisch-Bar. Dort gibt es leckere Tapas, ofenfrische Pizza und in der Happy Hour tolle Cocktails (auch alkoholfrei). Von außen etwas unscheinbar - bis auf den Haikopf, der herausragt - versprüht sie abends Tropenflair mit Bastdach inbegriffen :). Ein Besuch der Bar lohnt sich, denn die leckeren Cocktails sind ein Genuss.

Wenn ich auf Büsum bin, esse ich seltsamerweise nur Fisch, obwohl ich ansonsten auch eine fleischfressende Pflanze bin. Ob Scholle, Rotbarsch, Seezunge oder Krabben - da probiere ich alles - außer Muscheln. Den besten Fisch gibt es übrigens in Uwes Restaurant direkt neben der Haifisch-Bar: Es ist sehr gemütlich, und der Fisch ist eine Klasse für sich.

Across the Sea



Wenn ihr so wie ich gerne mit dem Schiff fahrt. gibt es hier zahlreiche Möglichkeiten: Eine Küstenfahrt, einen Ausflug zu den Robbenbänken, einen Tagesausflug nach Helgoland, eine stimmungsvolle Abendfahrt oder die Ladies' und die Captain's Night. Da ich schon mehrere Male in Büsum war, habe ich schon fast alle Fahrten mitgemacht. Am besten hat mir aber der Trip mit dem Fangboot gefallen, da geht's dann morgens früh mit den Fischern hinaus aufs Meer, und anschließend wird den Mitfahrenden dann gezeigt, wie man Krabben pult. Das hat sehr viel Spaß gemacht!

Alles in allem war es ein wirklich erholsamer Urlaub. Hier noch einige Impressionen bzw. Fotos inkl. der alten Persil-Uhr, ein beliebter Treffpunkt am Hafen:




Und natürlich habe ich in meinem Urlaub auch wieder viel gelesen - eine wilde, bunte Mischung. Freut euch auf diverse Rezensionen außergewöhnlicher Bücher wie Girl on the Train, Herrlichkeit, Haus der Lügen, Call Me Zelda, Die gleißende Welt, The Curiosity u.v.m. Den Anfang macht nächste Woche der Island-Thriller Ein Herz so kalt von Árni Thórarinsson.

Viele Grüße
                  Eure Rosa

Alle o.a. Fotos unterliegen dem Copyright von A Million Pages.

Kommentare:

  1. Liebe Rosa,

    sehr schöne Eindrücke von Büsum. Ich teile deine Leidenschaft für die Nordsee. wir fahren gerne nach Noordwijk. Das Schöne an der Nordsee ist für mich das rauhe Klima. Zum Glück ist die See ja nicht so weit :)

    Liebe Grüße, Bee

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bee,

    vielen Dank!

    In Nordwijk war ich leider noch nie, habe aber schon von mehreren gehört, dass es toll sein soll. Vielleicht fahre ich mal am Wochenende hin. Danke für den Tipp!

    Viele Grüße

    Rosa

    AntwortenLöschen